Zielsetzung im Lebenslauf: Beispiele & Tipps

364
Zielsetzung im Lebenslauf: Beispiele & Tipps

Wer sich für einen Job bewirbt, hofft auf eine positive Rückmeldung des Unternehmens. Weil viele Stellen umkämpft sind, ist es wichtig, sich in der Bewerbung von anderen Kandidat/innen abzuheben. Das geht mit einer Zielsetzung im Lebenslauf. Aber worum handelt es sich dabei eigentlich? Wann sollte man sie nutzen und wie formuliert man sie am besten? Das und mehr erfährst du in diesem Beitrag – inklusive Textbeispielen für die Zielsetzung im Lebenslauf.

Zielsetzung im Lebenslauf: Was ist das?

Die Arbeitswelt wird immer internationaler. Das merkt man auch an Bewerbungs-Trends, die regelmäßig aus dem angelsächsischen Raum zu uns herüberschwappen. So ist es kein Wunder, dass inzwischen auch in deutschen Lebensläufen immer häufiger eine Zielsetzung zu finden ist. Als „Career Objective“ oder schlicht „Objective“ ist sie ein typischer Bestandteil von US-amerikanischen Resumes und britischen CVs.

Eine Zielsetzung im Lebenslauf gibt Aufschluss darüber, welche Ziele ein/e Bewerber/in mit einer möglichen Beschäftigung im betreffenden Unternehmen verknüpft. Aus ihr geht hervor, was die/der Kandidat/in in der jeweiligen Position erreichen möchte.

In der Länge umfasst eine Zielsetzung im Lebenslauf nur wenige Sätze, meist zwei bis drei. Bewerber/innen bringen darin auf den Punkt, was sie auszeichnet. Dadurch kann eine Zielsetzung den Mehrwert der Bewerbung aus Sicht des/der Personalers/in erhöhen.

Wenn eine Zielsetzung im Lebenslauf verwendet wird, steht sie üblicherweise weit oben. Sie folgt direkt auf die persönlichen Daten. Falls die persönlichen Daten in einer Kopfzeile untergebracht werden, ist die Zielsetzung im Lebenslauf der erste Aspekt.

Sollte man eine Zielsetzung im Lebenslauf verwenden?

Zwar ist es in Deutschland bislang eher unüblich, eine Zielsetzung im Lebenslauf zu verwenden. Das könnte sich allerdings bald ändern. Der hohe Stellenwert, der dem „Career Objective“ in englischsprachigen Lebensläufen zugemessen wird, spricht dafür. Dass eine Zielsetzung gegenwärtig kein typischer Bestandteil des Lebenslaufs ist, stellt für Bewerber/innen eine Chance dar: Sie können sich positiv von Mitbewerber/innen abheben. Das gilt umso mehr, je sorgfältiger die Zielsetzung im Lebenslauf formuliert und auf die jeweilige Position zugeschnitten ist.

Mit einer Zielsetzung im Lebenslauf hast du die Chance, den Personalverantwortlichen mehr über dich zu erzählen. Persönliche Noten können ein wichtiges Entscheidungskriterium bei der Personalauswahl sein. Du transportierst in einer Zielsetzung im Lebenslauf nicht nur deine Persönlichkeit, sondern hast auch die Gelegenheit, deine Stärken in den Vordergrund zu rücken. Weil die Zielsetzung als Eyecatcher fungiert, stellst du damit sicher, dass deine Vorzüge nicht übersehen werden. Das kann ein entscheidender Vorteil bei Bewerbungen sein.

Tipps für die Formulierung einer Zielsetzung für den Lebenslauf

Wenn du dich dafür entscheidest, eine Zielsetzung in den Lebenslauf aufzunehmen, solltest du dir Zeit für eine gute Formulierung nehmen. Diese Ergänzung deines Lebenslaufs nützt dir nur dann wirklich, wenn sie der/m Personaler/in positiv auffällt. Eine lieblose Zielsetzung im Lebenslauf trägt hingegen nicht dazu bei, dass du den Job bekommst.

Bei der Formulierung der Zielsetzung im Lebenslauf beginnst du mit einer aussagekräftigen Überschrift. Du kannst hier Formulierungen wie „Zielsetzung“, „Ziele“ oder „persönliche Ziele“ verwenden. Nun geht es an die Formulierung deiner Ziele. Überlege dir, was dich auszeichnet. Was bringst du mit, was andere Bewerber/innen möglicherweise nicht vorweisen können? Denk an besondere Erfolge, Erfahrungen und deine wichtigsten Soft Skills. Eine Zielsetzung im Lebenslauf ist letztlich nichts anderes als ein Elevator Pitch in Schriftform.

Lasse dich von der Stellenanzeige inspirieren

Bevor du deine Zielsetzung im Lebenslauf formulierst, lohnt sich ein erneuter Blick in die Stellenanzeige. Du kannst dir dort Inspiration holen, indem du wichtige Keywords aufgreifst, die du anschließend in deiner Zielsetzung verwendest. Außerdem erhältst du so ein besseres Gespür dafür, wonach genau das Unternehmen in neuen Mitarbeiter/innen sucht. Versetze dich in die Perspektive der/s Entscheidungsträgers/in, wenn du deine Ziele im Lebenslauf aufschreibst. Was spricht sie oder ihn wahrscheinlich am meisten an?

Wenn du mehrere Bewerbungen verschickst, solltest du unbedingt jedes Mal eine neue Zielsetzung formulieren. Eine „recycelte“ Zielsetzung klingt wahrscheinlich zu unpersönlich und den Personalverantwortlichen könnte auffallen, dass sie nicht individuell formuliert wurde. Außerdem kann nur eine individuelle Zielsetzung den bestmöglichen Effekt erzielen.

Aus welcher Perspektive du deine Ziele aufschreibst, ist dir überlassen. Du kannst aus der Ich-Perspektive darlegen, was dich auszeichnet, oder in der dritten Person von dir sprechen. Im angelsächsischen Raum hat sich letztere Variante durchgesetzt, möglich ist aber grundsätzlich beides.

Textbeispiele für die Zielsetzung im Lebenslauf

Damit du dir besser vorstellen kannst, wie eine Zielsetzung im Lebenslauf klingen könnte, haben wir dir einige Beispiele zusammengestellt. Wichtig: Übernimm niemals Muster-Formulierungen, ohne sie so anzupassen, dass sie zu dir und der Stelle passen, auf die du dich bewirbst. Sonst wirkt die Zielsetzung nicht überzeugend.

Beispiel-Zielsetzung 1

„Erfahrener Marketing-Profi mit einem Händchen für zielgruppengerechte Multimedia-Kampagnen und einem besonderen Fokus auf Social Media, der auf dem Weg zu einer Führungsposition Erfahrungen in einem internationalen Konzern sammeln möchte.“

Beispiel-Zielsetzung 2

„Engagierte Absolventin mit einem sehr guten Master-Abschluss, die als Werkstudentin und Praktikantin bereits Erfahrung im Rechnungswesen gesammelt hat und ihre Kenntnisse und Fähigkeiten nun als Controllerin bei Muster-Firma einsetzen möchte.“

Beispiel-Zielsetzung 3

„Belastbarer Einzelhandelskaufmann mit Blick fürs Detail, der auch in der größten Hektik einen kühlen Kopf bewahrt. Ich möchte in den nächsten fünf Jahren eine Marktleiter-Position erreichen und hierfür Erfahrungen im Bio-Einzelhandel sammeln.“

Beispiel-Zielsetzung 4

„Kommunikationsstarke Service-Technikerin, die über zehn Jahre Erfahrung im Muster-Bereich verfügt. Mein Ziel ist es, bei Muster-Unternehmen meine Fähigkeiten und Kenntnisse zu vertiefen.“

Beispiel-Zielsetzung 5

„Master-Student, der nach einem Praktikum sucht, bei dem er Einblicke in die Abläufe einer großen gemeinnützigen Organisation bekommt. Spezialisierung auf die Bereiche Global Governance und europäische Politik.“