Kundenkontakt in der Bewerbung: Formulierungen, Beispiele & Muster

4231
Kundenkontakt in der Bewerbung: Formulierungen, Beispiele & Muster

Kundenkontakt besteht bei vielen Tätigkeiten in den unterschiedlichsten Jobs. Das ist auch der Grund, warum viele Arbeitgeber in den Stellenanzeigen explizit einen professionellen Umgang mit Kunden fordern. Bewerber sollten daher auch in ihrer Bewerbung belegen, was sie für den Umgang mit Kunden eignet.

Was bedeutet Kundenkontakt und wo kommt es dazu?

Kundenkontakt kann im Detail ganz unterschiedlich aussehen. Dabei kann der Verkauf von Waren, wie beispielsweise Kleidung oder Kosmetikartikel, oder eine Dienstleistung zu verstehen sein. So verkauft die Bäckereifachverkäuferin uns jeden Morgen unsere Brötchen, die Verkäuferin im Modegeschäft berät uns bei der Auswahl des passenden Outfits, der Online-Marketing-Manager berät seine Kunden via Telefon oder vor Ort zur Optimierung seiner Webseite und der Taxifahrer fährt uns von A nach B. In allen Tätigkeiten spielt der Kontakt zu den Kunden eine mehr oder weniger wichtige Rolle. Dementsprechend ausgeprägt sollten auch die Fähigkeiten der Bewerber in Bezug auf den Umgang mit Kunden sein, wenn sie sich auf solche Stellen bewerben.

Was ist beim Kundenkontakt wichtig und gehört in die Bewerbung?

Wenn es um den Kundenkontakt geht, gibt es einige Dinge, die wahrscheinlich für jedes Unternehmen wichtig sind. Hier wäre zum einen ein grundsätzlich höflicher Umgang mit den Kunden. Schließlich sollen sich Kunden immer wohlfühlen und auch in Zukunft wieder Dienstleistungen des Unternehmens in Anspruch nehmen bzw. die Produkte des Unternehmens kaufen. Man möchte also zufriedene Kunden haben. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Stressresistenz. Nicht immer läuft alles nach Plan und es kann auch einmal vorkommen, dass Kunden unzufrieden sind. Dies kann teilweise berechtigt, teilweise unberechtigt sein. Dennoch ist es wichtig, stets höflich zu bleiben und auch, wenn es hitzig wird, einen kühlen Kopf zu bewahren. Insbesondere wenn es darum geht, eine Lösung bis zu einer gewissen Deadline zu erbringen und die Zeit knapp wird. Stressresistenz spielt also eine wichtige Rolle. Eine dritte wichtige Eigenschaft ist die Lösungskompetenz. Kunden erwarten, dass man ihre Probleme löst. Gibt es beispielsweise Probleme mit einem Produkt, so sollte man wissen, wie man bestimmte Probleme beheben kann. Geht es um eine Dienstleistung, wie beispielsweise Beratung, sollte man dazu in der Lage sein, dem Kunden eine sinnvolle Lösung aufzeigen können.

Kundenkontakt: Eignung in der Bewerbung darstellen (Muster)

Da grundsätzlich jeder behaupten kann, gut mit Kunden umgehen zu können, ist es sinnvoll, in der Bewerbung nachvollziehbar zu schildern, warum ein Bewerber die entsprechende Eignung mitbringt. Folgende Beispiel-Formulierungen können als Inspirationsquelle dienen. So lässt sich die Eignung für den Umgang mit Kunden beispielsweise im Bewerbungsanschreiben hervorheben:

„Meine Fähigkeiten im Umgang mit Kunden habe ich beispielsweise in meinem aktuellen Job als Projektmanager bei der Einführung eines neuen, komplexen Produktes erfolgreich eingesetzt. Wie so oft gibt es bei solchen Produkten in der ersten Zeit immer wieder Anpassungsbedarf, wenn es um die Details geht. Da diese Anpassungen schnell geschehen müssen, weil das Produkt bereits beim Kunden im Einsatz ist, gilt es hier einen kühlen Kopf zu bewahren und die Anpassungen strukturiert und mit einer guten Kundenkommunikation durchzuführen. Eine anschließende Umfrage zur Kundenzufriedenheit bescheinigte uns hier – trotz der anspruchsvollen Zeit – sehr gute Ergebnisse.“

„Durch meine langjährige Tätigkeit als Mode-Verkäuferin habe ich mittlerweile ein gutes Gespür für die Kundenbedürfnisse entwickelt. Dabei kann ich mittlerweile sehr schnell passende Produkte vorschlagen und Lösungen für individuelle Wünsche anbieten. Besonders freue ich mich darüber, dass es mittlerweile viele Stammkunden gibt, die sich explizit von mir beraten lassen möchten.“

„Beim Verkauf der Backwaren ist es mir wichtig, auch eine gewisse Beziehung zu den Kunden aufzubauen. Dabei lege ich beispielsweise Wert darauf, die Stammkunden nach einiger Zeit mit Namen anzusprechen und mir die üblichen Bestellungen zu merken, um diese noch vor der Bestellung des Kunden vorschlagen zu können. Auf diese Weise bringe ich den Kunden eine Wertschätzung entgegen, die dafür sorgt, dass das Einkaufen der Backwaren in meiner Filiale im Vergleich zu anderen Filialen besonders ist.“