Bewerbung für den Wiedereinstieg: Muster & Beispiele

296
Bewerbung für den Wiedereinstieg: Muster & Beispiele

Wer eine lange Pause vom Job eingelegt hat, für den stellt der Wiedereinstieg oft eine große Hürde dar. Das liegt nicht nur an Arbeitgeber/innen, die angesichts einer längeren Auszeit skeptisch sein können. Auch die Bewerber/innen selbst empfinden die Lücke in ihrem Lebenslauf als Makel. Mit der richtigen Vorgehensweise kann die Bewerbung zum Wiedereinstieg jedoch gelingen.

Wiedereinstieg: Eine lange Pause als Hindernis bei der Jobsuche

Die meisten Bewerber/innen wissen, dass ihr Lebenslauf möglichst lückenlos sein sollte. Dabei verläuft der Lebens- und Berufsweg vieler Menschen nicht schnurgerade. Eine Jobpause hängt häufig mit der Familienplanung zusammen. Besonders Frauen setzen oft für längere Zeit im Job aus, wenn sie ein Kind bekommen haben. Auch bei Vätern kann sich durch eine Elternzeit eine längere Pause ergeben. Eine längere Krankheit, Arbeitslosigkeit oder die Pflege einer/s Angehörigen sind weitere Gründe, beruflich zu pausieren.

Mitunter dauert die Pause nicht nur einige Monate, sondern Jahre. Je länger der letzte Job zurückliegt, desto größer ist für viele die Hürde der Jobsuche. Nicht selten empfinden sich Bewerber/innen als Bewerber/innen zweiter Klasse.

Viele Arbeitgeber/innen sehen lange Auszeiten skeptisch

Tatsächlich haben viele Personaler/innen Vorbehalte, wenn ein/e Bewerber/in lange nicht mehr gearbeitet hat. Pausen von wenigen Monaten sind in der Regel unproblematisch. Wer jedoch eine Bewerbung zum Wiedereinstieg nach zehn Jahren und mehr schreibt, hat es schwerer.

Dass Bewerbungen zum Wiedereinstieg in den erlernten Beruf häufig einen langen Atem erfordern, hängt mit den Vorurteilen von Personalverantwortlichen zusammen. Viele Entscheidungsträger/innen befürchten, dass solche Kandidat/innen sich mit aktuellen Entwicklungen nicht auskennen. Das gilt inhaltlich ebenso wie technisch. Gerade bei der Digitalisierung hat sich in den vergangenen Jahren viel getan.

Dass eine lange Pause ein Handicap ist, ist eine Tatsache. Eine erfolgreiche Bewerbung zum Wiedereinstieg ist jedoch möglich – wenn man weiß, worauf es ankommt.

Bewerbung zum Wiedereinstieg: Was dabei wichtig ist

Wenn du für den Wiedereinstieg in den alten Beruf Bewerbungen schreibst, solltest du eines nicht machen: als Bittsteller/in auftreten. Wenn du glaubst, dass es ohnehin nichts werden kann, merkt man das deiner Bewerbung womöglich an. Tritt selbstbewusst auf – und richte den Fokus auf das, was du zu bieten hast.

Du solltest bei einer Bewerbung für den Wiedereinstieg nicht unnötig in den Vordergrund rücken, dass du lange nicht gearbeitet hast. Mache lieber deutlich, warum du eine gute Wahl für den/die Arbeitgeber/in wärst.

Um deine Chancen zu verbessern, solltest du Eigeninitiative zeigen. Bilde dich weiter, eigne dir neues Wissen an und verdeutliche, dass du während deiner Auszeit am Ball geblieben bist. Gerade ältere Bewerber/innen sollten zeigen, dass sie digital versiert sind. Gepflegte Profile bei Karrierenetzwerken wie Xing zeigen das – und können die Aufmerksamkeit von Arbeitgeber/innen erregen.

Es kann sich lohnen, alte Netzwerke zu reaktivieren. Vielleicht ist auch eine Bewerbung zum Wiedereinstieg bei der/dem alten Arbeitgeber/in möglich? In anderen Fällen ist eine Umschulung sinnvoll. Es kann auch sinnvoll sein, zunächst einen Minijob auszuüben, wo die Anforderungen niedriger sind.

Tipps für das Anschreiben bei einer Bewerbung zum Wiedereinstieg

Beim Bewerbungsschreiben für den Wiedereinstieg ist es wichtig, dass du das Augenmerk auf die Zukunft richtest. Du kannst deine Auszeit kurz erklären, solltest dann aber auf deine Fähigkeiten und wichtige Soft Skills zu sprechen kommen. Wenn möglich, ziehe positive Rückschlüsse aus deiner Jobpause. Wer Kinder großgezogen hat, bringt etwa Organisationstalent und Flexibilität mit. Vielleicht siehst du auch klarer, was dir wichtig ist.

Du solltest in deinem Bewerbungsschreiben zum Wiedereinstieg erklären, wie du dich auf die künftige Tätigkeit vorbereitet hast. Kurse, aber auch ein Selbststudium bestimmter Sachverhalte können Personaler/innen zeigen, dass du trotz der Auszeit aktiv geblieben bist.

Vergiss nicht, deutlich zu machen, warum du dich als geeignete/r Bewerber/in empfindest und was dich zu dem Unternehmen zieht. Je klarer dein Profil, desto besser.

Bewerbungsschreiben für den Wiedereinstieg: Muster-Formulierungen

Hier findest du einige Formulierungsbeispiele für das Bewerbungsschreiben zum Wiedereinstieg, die dir als Anhaltspunkt dienen können.

Muster für die Bewerbung zum Wiedereinstieg nach zehn Jahren

„Lange hatte ich mit einer Erkrankung zu kämpfen, die ich jedoch inzwischen vollständig überwunden habe. Während meiner Zwangspause vom Job hatte ich die Gelegenheit, meine Ziele zu überdenken – und strebe nun einen Einstieg im Bereich XY an. Durch Fortbildungen zum Thema XY und XY habe ich mich darauf vorbereitet.“

Muster für die Bewerbung als Hausfrau zum Wiedereinstieg

„Als Mutter von Zwillingen weiß ich, wie wichtig ein gutes Zeitmanagement ist. Ich habe gelernt, Prioritäten zu setzen, um meine privaten wie beruflichen Ziele zu erreichen. Ich bin überzeugt, dass mein Organisationstalent mir auch bei einer Tätigkeit als XY nützlich ist.“

Muster für die Bewerbung zum Wiedereinstieg nach Elternzeit

„Nach meiner Elternzeit möchte ich nun beruflich wieder voll durchstarten. Ich habe die Zeit genutzt, um mich im Bereich XY weiterzubilden, und mich über aktuelle Entwicklungen stets auf dem Laufenden gehalten.“

Lebenslauf: Wie mit der langen Pause vom Job umgehen?

Lücken im Lebenslauf sind für viele Personalverantwortliche ein Warnsignal. Bei einer langen Auszeit bleiben Lücken jedoch nicht aus – ganz besonders, wenn es um eine Bewerbung zum Wiedereinstieg nach 20 Jahren geht. Sie zu kaschieren, ist nur bedingt möglich. Wenn du jedoch ehrenamtlich aktiv warst oder Weiterbildungen gemacht hast, solltest du das in deinem Lebenslauf unbedingt erwähnen.

Statt deinen Berufsweg linear nachzuzeichnen, kannst du deine Schlüssel-Fähigkeiten und wichtigsten Erfahrungen auch gebündelt auflisten. Dazu kannst du dich an den Kenntnissen orientieren, die laut Stellenausschreibung gefragt sind.

Achte außerdem auf prägnante Formulierungen, ein hochwertiges Bewerbungsfoto und ein ansprechendes Lebenslauf-Design. Das lässt deine Bewerbung professionell wirken.

Bewerbung für den Wiedereinstieg: Muster-Formulierungen für den Lebenslauf

Wie kann man im Lebenslauf eine längere Auszeit darstellen? Die folgenden Muster geben dir Anregungen.

Muster für den Lebenslauf als Hausfrau zum Wiedereinstieg

„06/2014 – 08/2017: Sekretärin bei der Beispiel-Firma“ (Erwähnung des letzten Jobs, die Auszeit wird nicht thematisiert)

Muster für den Lebenslauf beim Wiedereinstieg nach Elternzeit

„01/2016 – 09/2020: Tätigkeit als Erzieher bei der Regenbogen-Kita, Musterstadt, und anschließende Elternzeit“

Muster für die Bewerbung als Mutter zum Wiedereinstieg

„seit 06/2019: Auszeit zur Kinderbetreuung“