Offener Brief an alle Medien ! Axel Springer, Gelbe Seiten Verlage, TV Sender, Radiosender

692

Liebe Verlags-, Medien und TV – Verantwortliche,

auch wir sind uns bewusst, dass die aktuelle wirtschaftliche Lage in Deutschland nicht rosig ist, dies spürt man an allen Ecken und Enden. Doch was hilft uns aus der Krise?

Wachstum, Innovation und junge Talente

bzw. Wachstum, Bildung, Arbeitsplätze!

Aber mit Sicherheit nicht die fünfte Online Community ohne, dass jemand die Themen Innovation, Arbeit und Karriere in die Hand nimmt.

( Aktuelles Beispiel Bild bringt eine Video comedy /“Rauf und runter“: teamworx und „bild.de“ starten Web-Comedy über den Büroalltag ) Wie wäre es mal mit einem Bericht über ein neues Unternehmen, welches von Bild gefördert wird – mit Medienberichterstattung, Cash und Personalressourcen ) anstatt seichter Unterhaltung, oder einer neuen Rubrik Volksjobs ! Ähnliche Beispiele können wir auch bei RTL, ProSiebenSat1, Holtzbrinck und vielen weiteren aufzählen.

Wir müssen es in Deutschland wieder schaffen, dass sich junge Menschen für die Wirtschaft, die Politik und vor allem für neue Technologien interessieren und wir sollten dies fördern mit Berichten über solche.

Mit Berichten über spannende Firmen, Gründer, die neue Firmen gründen oder einfach mit einer Berichterstattung über den Mittelstand und Konzerne, um den jungen Menschen in Deutschland zu zeigen, was alles möglich ist. Ob nun auf beruflicher Basis oder als selbständiger!

Wir haben ganz andere Aufgaben in der Zukunft vor uns:

– Den Klimawandel oder die drohende Klimakatastrophe

– Den demographischen Wandel und den Mangel an geeignetem Pflegepersonal

– schlechte Studien und Ausbildungsbedingungen

– den latent ( bzw. eher permanent ) vorhandenen Ingenieursmangel

– die Abwanderung von Top Talenten ins Ausland, da hier in Deutschland die Rahmenbedingen schlecht sind, wenig Venture Capital, Reglementierungen in der staatlichen Förderung. Services werden nicht ( oder nur wenig ) gefördert sondern meist nur Technologien.

– Investitionen ( meist ) nur im “ late stage “ Bereich

– Studiengebühren, schlechte Personalausstattung an den Universitäten

etc. …..

Aber bitte doch nicht Sex in der Uni bzw. ein Sex Marathon den man ” live ” im TV verfolgen kann ( Siehe ProSieben ), oder eine Einbindung von dem 23. Online Game oder einem shopping club in eine Community wie StudiVZ oder die Lokalisten?!

Beitrag von Deutsche Start Ups ( Holtzbrinck Konzern ) von heute: “Zum Start gibt’s bei den drei VZ-Netzwerken vor allem Spiel- und Spaß-Anwendungen.”

Bringt das Deutschland weiter gegenüber China, Indien und den anderen aufstrebenden Wirtschaftsmächten?!

Kurzfristige Entscheidungen rein auf ” monetärer Basis ” haben nicht die Wirtschaftsmacht geschaffen von der wir Alle heute noch mit ” Made In Germany ” zehren.

Die Frage ist nur, wie lange noch.

Thomas von SPIROFROG

Bei Fragen:

schulze @ spirofrog.de