Handelsblatt von Holtzbrinck verliert den Mittelstand!

177

Die Verlagsgruppe Handelsblatt um die Familien Holtzbrinck,
obwohl selbst aus dem Stuttgarter “ Mittelstands “ Umfeld enstanden verliert aktuell den Mittelstand!

Wenn wir als Leser der Handelsblatt – Meldungen & Zeitungen so schlecht recherchierte Artikel lesen müssen, dann können wir nicht verstehen, warum eine Holtzbrinck Networks / Holtzbrinck Ventures z.B. nicht in Portale wie unseres ( SPIROFROG ) investieren, die den Mittelstand und die Unternehmen kennen, und zwar direkt und persönlich.

Hier der Artikel von heute morgen:

Handelsblatt Artikel – Witzenmann # Fail

News – 01.04.10 08:29 sowie auf www.comdirect.de und weiteren Quellen.

Der Titel lautet: Witzenmann-Gruppe erwartet moderate Erholung

…. Welt der Wirtemann-Gruppe.

In diesen Bereichen ist der Mittelständler aus Offenbach…..

Zwei Hammer Fehler gleich im Einleitungs Satz / Teaser

>>>
Also die Firma heisst: Witzenmann

Wie der langjährige Vorstand, Witzenmann ( nicht Wirtemann ) und hat Ihren Sitz in Pforzheim / Baden und – nicht Offenbach, auch wenn Aktionäre/Gesellschafter ( die Familienstämme ) aus anderen Teilen Deutschlands stammen. z.B. auch München.

Auch sind ein Großteil aller Mitarbeiter in Deutschland in Pforzheim/Baden und nicht in Offenbach
wie fälschlicherweise behauptet!

Hier noch ein Link zu Wikipedia, und zur Website des Unternehmens Witzenmann:

Wenn wir als kleines und feines Karriere und Employer Branding Portal eine solche Meldung abliefern würden, wäre der Erste Kunde nach fünf Minuten am Telefon, denn das Internet vergisst nichts :- )

Also liebe Handelsblatt Führung, lieber Herr Dieter von Holtzbrinck, lieber Herr Stefan von Holtzbrinck,
Kostendruck und Druck auf Mitarbeiter und Redakteure führen genau zu solchen Ergebnissen.

Ideen und Innovation werden ja schon lange nicht mehr gelebt und das spürt auch der KUNDE!

Und warum reduziert man erst die Redaktionen und schliesst dann z.B. das Fachmagazin “ junge Karriere “ ?

Für uns nicht nachvollziehbar, erst Recht nicht, wenn man wie Sie nicht quartalsgetrieben agieren muss wie börsengelistete Unternehmen.

– Die Themen Ausbildung, Karriere und Weiterbildung werden die letzte Chancen sein, die Demographie zu schlagen.

Und so verpassst ihr mitunter evtl. die Chance daran zu partizipieren.

Nur ecommerce, Best Ager communities, Flirt Plattformen, Musik- und Gutschein Portale können auch nicht der Weg sein.

Junge Menschen sollten auch über Firmen, den Mittelstand, Unternehmen und vor allem Jobs informiert werden, denn nur wer einen guten Job hat, der hat auch das Geld es auszugeben!

In diesem Sinne – Frohe Ostern :-)