Recruiting in Zeiten von Twitter, Facebook und Co. – Die Zukunft der Personalarbeit – Teil 1

347

Diese Woche war geprägt von meetings, Messen und Gesprächen, von denen wir Euch ein wenig input geben wollen.

Wie wir schon hier geschrieben hatten waren wir diese Woche auf Anfrage und Einladung von Penton Media, der Verlagsgruppe Ebner Ulm und Herrn Lutz Altmann von Humancaps Consulting auf der Internet World Fachmesse in München und diskutierten mit Unternehmensvertretern, Bewerbern und Personalverantworlichen über das Thema Recruiting in Zeiten von Twitter, Facebook und Co.. .

Die Referenten waren: ( von links nach rechts )

– Frau Sabine Vockrodt von der WuV
– Herr Lutz Altmann von Humancaps Consulting
– Frau Katharina Buttenberg von Experteer
und Thomas Schulze von der Junior Jobbörse Spirofrog.de

Der Outcome: ( bitte gerne auch in den Kommentaren ergänzen )

Twitter, facebook,Xing und co. sind weitere Instrumente des modernen Personal Recruitings und Personalmarketing, auf die sowohl Firmen, wie auch Bewerber nicht verzichten sollten.

Gerade im Bereich der Medien, Online, Marketing Jobs sollte man sich über diese Medien informieren, Kontakt halten und austauschen.

Bewerber können heute genauso wie Unternehmen es heute schon machen, aktiv auf bestimmte Firmen zugehen und mit diesen in Kontakt treten. ( ein Praktikum in einem Unternehmen bietet hier genauso eine Chance zum Einstieg, wie eine interessante Master Thesis)

Sinnvoll ist hier auch eine gute vernetzung, Expertenbeiträge in Blogs, oder sogar das betreiben eines eigenen Blogs, um sich als interessanten Arbeitnehmer, – geber vorzustellen! Gerne auch mit Querverweis auf einen Twitter Account etc.

Gelungene Beispiele auf Unternehmensseite bei Twitter sind z.B.

@bayer @schmitz
@DBkarriere
@bertelsmannCYOC
@bertelsmannJobs
@Otto_jobs

und Jobbörsen

@almameise
@spirofrog
@stepstone_de

…… Mehr in Teil 2. der demnächst folgt zum Thema – Ungenaues Matching, Jobnewsletter etc..

Thomas von Job und Karriere team von Spirofrog :-)

Herzlichen Dank noch einmal an alle Teilnehmer und Beitragende!