15 Geschäftsideen für eine nebenberufliche Selbstständigkeit

1930
15 Geschäftsideen für eine nebenberufliche Selbstständigkeit

Du überlegst, dich selbstständig zu machen – möchtest das aber lieber (zunächst) nebenberuflich tun? Dann brauchst du eine innovative Geschäftsidee, die das nötige Erfolgspotenzial mitbringt. Lasse dich von unseren 15 Geschäftsideen inspirieren, um deine nebenberufliche Selbstständigkeit auf den Weg zu bringen.

Die Vorteile einer nebenberuflichen Selbstständigkeit

Wenn du selbstständig tätig sein möchtest, hast du dabei zwei grundlegende Optionen: Du machst es hauptberuflich, und gibst damit deinen bisherigen (angestellten) Job auf. Oder du gehst deiner Selbstständigkeit nebenberuflich nach. Später kannst du dich immer noch ganz auf deine Selbstständigkeit fokussieren, wenn es gut läuft.

Die nebenberufliche Selbstständigkeit hat viele Vorteile. Du kannst damit neue Geschäftsideen testen, ohne gleich alle Sicherheiten aufgeben zu müssen. Wenn es nicht so läuft, wie gedacht, ist das nicht so schlimm, denn du hast immer noch die Einkünfte aus deiner Haupttätigkeit. Wenn deine Selbstständigkeit hingegen gut anläuft, ist der Sprung in die hauptberufliche Selbstständigkeit nur noch ein kleiner Schritt.

In der nebenberuflichen Selbstständigkeit fallen außerdem keine zusätzlichen Kosten für die Sozialversicherung an, denn die gehen ja schon vom Lohn bei deiner eigentlichen Haupttätigkeit ab. In steuerlicher Hinsicht profitierst du von Pauschalen und Freibeträgen. Auch die Kleinunternehmerregelung kann attraktiv sein.

Für eine nebenberufliche Selbstständigkeit benötigst du eine gute Geschäftsidee. Sie muss nicht nur zu dir und deinen Stärken passen, sondern auch auf Interesse bei möglichen Kunden stoßen. Und es muss möglich sein, die Tätigkeit nur einige Stunden pro Woche auszuüben. Eine gute Geschäftsidee nützt dir wenig, wenn sie voraussetzt, dass du dich jeden Tag voll in dein Vorhaben hineinhängst. Achte also darauf, dass deine Geschäftsidee mit deinem Hauptberuf und deinen anderen Verpflichtungen zeitlich vereinbar ist.

1. Verkaufe deine Produkte online

Wer die finanzielle Sicherheit eines Hauptjobs hat, der ist weniger abhängig davon, dass ihm die nebenberufliche Selbstständigkeit das große Geld bringt – und kann sich auf das fokussieren, was ihm wirklich am Herzen liegt. Deshalb kann es eine gute Idee sein, deine Talente nebenberuflich zu Geld zu machen. Vielleicht nähst du Taschen, fertigst Ohrringe oder gestaltest Notizbücher. Auf Portalen wie Etsy kannst du damit Geld verdienen. Wenn du gute Qualität lieferst und deine Kunden zufrieden sind, stehen die Vorzeichen für deinen Erfolg gut.

2. Vermiete ein Zimmer an Touristen

Hast du ein Zimmer in deiner Wohnung, auf das du auch verzichten könntest? Warum richtest du es nicht geschmackvoll als Schlafzimmer ein und vermietest es an Touristen? Wenn du häufig weg bist, kannst du auch deine ganze Wohnung zeitweise vermieten. Je besser die Lage und je attraktiver das Zimmer, desto eher kannst du mit dieser Geschäftsidee einen guten Nebenverdienst erzielen.

3. Als DJ auflegen

Musik ist deine Leidenschaft? Dann könnte eine Nebentätigkeit als DJ perfekt für dich sein. Wenn du in Clubs auflegst, kannst du nicht nur deinem Hobby nachgehen, sondern fast schon nebenbei auch etwas Geld damit verdienen.

4. Spirituosen selbst herstellen

Originelle Getränke sind in. Das gilt nicht nur in Bezug auf Limonaden und andere Softdrinks, sondern auch bei Spirituosen. Mit selbstgemachtem Gin, Whiskey oder Wodka hast du eine Geschäftsidee mit Potenzial. Achte auf hohe Qualität, guten Geschmack und ein ansprechendes Design, um deine Spirituosen erfolgreich zu vermarkten.

5. Biete Studenten Hilfe bei Abschlussarbeiten an

Eine Bachelor-, Master- oder Doktorarbeit zu schreiben ist für viele Studenten eine leidige Angelegenheit. Der Druck ist groß, schließlich soll alles korrekt sein. Hier kommst du ins Spiel. Als Lektor kümmerst du dich um das Korrekturlesen der Arbeiten und sorgst dafür, dass es formell an der Abschlussarbeit nichts zu bemängeln gibt. Als Spezialist in einem bestimmten Bereich kannst du deine Kunden auch inhaltlich beraten.

6. Blogger werden

Hast du eine Leidenschaft für Kochen und Backen? Befasst du dich gerne mit Modetrends oder liebst Filme? Dann kannst du überlegen, über dein Herzensthema einen Blog zu machen. Das erfordert gegebenenfalls grundlegende Programmierkenntnisse und ein Händchen für eine ansprechende Optik der Seite. Außerdem musst du regelmäßig gute Texte und Fotos hochladen, um Leser bei der Stange zu halten. Geld verdienst du dabei zum Beispiel über Affiliate Marketing oder durch den Verkauf eigener Produkte.

7. Führe Hunde aus

Wenn du schon immer einen eigenen Hund haben wolltest, aber dir dafür die Zeit fehlt, ist eine Nebentätigkeit als Dog-Sitter vielleicht genau das Richtige für dich. Indem du Hunde im Park ausführst, entlastest du deren Besitzer und verdienst dir etwas hinzu. Etwas Erfahrung im Umgang mit Hunden solltest du jedoch haben – andernfalls wird es vermutlich schwierig, Hundebesitzer davon zu überzeugen, dir ihren Liebling für ein paar Stunden zu überlassen.

8. Gestalte Websites für Firmen

Gute Webdesigner sind gefragt. Nahezu jede Firma hat eine Internetpräsenz und wünscht sich dafür ein professionelles Design. Mit entsprechenden IT-Kenntnissen hat diese Geschäftsidee großes Potenzial. Außerdem kannst du dir so viel – oder so wenig – Arbeit suchen, wie du gerade bewältigen kannst. Das macht eine solche Tätigkeit sehr flexibel.

9. Biete Online-Kurse an

Egal, ob es um Nachhilfe geht, um Kenntnisse in einem bestimmten Bereich oder kulinarische Fähigkeiten: E-Learning boomt. Per Videokonferenz oder über Videos bringst du deinen Kunden etwas Neues bei oder hilfst ihnen dabei, bestimmte Kenntnisse zu vertiefen. Wichtig ist, dass du eine Idee findest, die wirklich zu dir passt und bei der es eine entsprechende Nachfrage gibt. Außerdem solltest du deine Zielgruppe kennen: Richtest du dich eher an Schüler, Hausfrauen oder Senioren? Davon hängt die Ausgestaltung deines Angebots ab.

10. Arbeite als Fotograf

Eine Arbeit als selbstständiger Fotograf ist sehr gut geeignet, um sie nebenher auszuüben. Schließlich teilst du dir deine Zeit frei ein. Spezialisiere dich auf eine bestimmte Richtung, um passende Kunden anzusprechen. Du kannst zum Beispiel Hochzeiten fotografieren, Porträts machen oder Tierfotograf werden. Auch Food-Fotografie ist gefragt. Dieser Beruf lässt dir viele Freiheiten und ist maximal flexibel.

11. Hilf Senioren im Haushalt

Viele ältere Menschen möchten in ihrem Zuhause wohnen bleiben, benötigen aber bei verschiedenen Tätigkeiten Hilfe. Deshalb sind Dienstleister gefragt, die Senioren zum Beispiel beim Einkaufen unterstützen oder ihnen im Alltag unter die Arme greifen. Viele ältere Menschen sind auch einfach froh, wenn sie jemanden haben, mit dem sie sich bei einer Tasse Kaffee austauschen können.

12. Werde zum Berater

Bedarf besteht auch an Beratern oder Coaches – und das in ganz unterschiedlicher Form. Du kannst deinen Kunden als Personal Trainer zu mehr Fitness verhelfen oder sie über gesunde Ernährung aufklären. Berate Firmen bei allen Fragen rund um ihre Social-Media-Präsenzen oder agiere als Paarberater, der bei Konflikten in der Partnerschaft hilft. Die Möglichkeiten, als Berater nebenberuflich zu arbeiten, sind vielfältig.

13. Als Musiklehrer arbeiten

Wenn du ein Virtuose auf dem Klavier bist, leidenschaftlich gerne die Saiten deiner Westerngitarre zupfst oder du schon seit deiner Kindheit Flöte spielst, kannst du anderen dabei helfen, sich entsprechende musikalische Fähigkeiten anzueignen. Als Musiklehrer geht dir die Arbeit wahrscheinlich nicht so bald aus, vor allem, wenn du dir erstmal einen gewissen Ruf erarbeitet hast. Du kannst von zu Hause aus arbeiten oder deine Kunden in ihrer Wohnung besuchen.

14. Entwickle eine App

Mit einer beliebten App kannst du viel Geld verdienen. Dafür brauchst du aber eine wirklich gute Idee und ein Produkt, das sich von der Konkurrenz abhebt – etwa durch die einfache Bedienung, die speziellen Funktionen oder das schöne Design der App. Wenn du dich mit den technischen Finessen nicht auskennst, hole dir Unterstützung durch einen Partner. Dieser setzt deine Ideen dann für dich um.

15. Werde Yoga-Lehrer

Yoga liegt schon seit einigen Jahren voll im Trend. Kein Wunder, ist es doch eine Mischung aus anspruchsvoller Gymnastik und Meditation, die viele als sehr entspannend empfinden. Wenn du selbst gerne Yoga machst, kannst du darüber nachdenken, dich auch als Selbstständiger mit dem Sonnengruß, dem Baum oder dem Hund zu befassen. Bei einer guten Ausbildung lernst du dein Handwerkszeug und kannst deinen künftigen Schülern dabei helfen, ihre Yoga-Praxis zu verbessern.