Springer macht Kasse mit Stepstone!

327

Wie wir gerade per Pressemeldung erfahren macht die börsennotierte Axel Springer AG einen “ wohl nicht strategischen “ Bereich von Stepstone zu Geld.

News – 29.03.10 22:22

Springer verkauft Stepstone-Bereich für 110 Millionen Euro an Finanzinvestor

BERLIN (dpa-AFX) – Der Medienkonzern Axel Springer hat einen Teil seiner norwegischen Tochter Stepstone für 110 Millionen Euro verkauft. Der Finanzinvestor HgCapital übernehme den Geschäftsbereich ‚Solutions‘, einem Anbieter von Talent Management Software-Lösungen, teilte Springer am Montag in Berlin mit.

Der Kaufpreis entspricht etwas mehr als dem Doppelten der 2009 durch
den Bereich erzielten Umsätze.
Die Online-Jobbörse Stepstone behalten die Deutschen.

Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigaben.

/he – Quelle: dpa-AFX

„Stepstone Solutions:

Die StepStone Solutions GmbH stellt Unternehmen softwarebasierte Lösungen und innovative Technologien für eine effektive Personalarbeit zur Verfügung. Zu den mehr als 1.700 Kunden, die weltweit auf die Software-Lösungen von StepStone vertrauen, gehören unter anderem Aral, BMW, Deloitte, die Europäische Zentralbank, Lufthansa, McDonald’s, Merck, Recaro Aircraft Seatings und Volkswagen. StepStone ist der einzige europäische Anbieter, der im letzten Gartner Report (Magic Quadrant for E-Recruitment Software, 2006) als ‚leader’ bewertet wurde. “ Quelle Crosswater

Interessant ist die Tatsache, dass Axel Springer die Jobbörse Stepstone erst vor kurzem komplett übernommen hatte, und man selbst im Hause AS auf die Talent Management Suite von Stepstone Solutions setzt :-)

Außerdem ist davon auszugehen, dass Kunden die auf diese Talent Lösung gesetzt haben, so schnell da nicht mehr wechseln können, denn hier zieht das Thema “ Software / SAP “ Systeme – Wer einmal dabei ist, der kommt so schnell davon nicht mehr los.

Mehr über Stepstone wie immer bei Crosswater dem Jobbörsen Guide
Wir beobachten die weitere Entwicklung auf alle Fälle für Euch :-)