Bewerben für eine Arbeit bei …..

Hallo “SPIROFROGGER”,

wir wollen Euch heute auf die schnelle kurz ein paar Tipps geben für Eure Bewerbung für den Job bei den Stadtwerken München – SWM.

Es könnte auch eine TraineeStelle bei der RWE oder e.ON sein, oder bei der ENBW uns geht es nur um die Mechanik, wie Ihr Eure Chancen bei der Bewerbung steigert 🙂

Die Stellenanzeige lautet:

Neue Kräfte für neue Wege.
Die sprichwörtliche Lebensqualität in München hat viele gute Gründe. Einer der besten sind die Stadtwerke München (SWM). Als eines der größten, wirtschaftsstarken Energie- und Infrastruktur-Unternehmen Deutschlands mit rund 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 4,7 Milliarden Euro Umsatz setzen wir auf Innovationen, ohne auf Bewährtes zu verzichten.
Dahinter stehen attraktive Produkte wie zum Beispiel M-Strom, M-Erdgas, M-Wärme, M-Wasser und
M-Bäder sowie der Anspruch, mit modernsten Technologien bereits heute an den Lösungen für morgen zu arbeiten. Das Leben an der Isar täglich ein klein wenig lebenswerter zu machen – dafür suchen wir engagierte Mitarbeiter.

Zwei Produktportfolio-Manager (m/w) (Privat- bzw. Geschäftskunden)

Super, denkst Du das hört sich doch prima an, und die Aufgaben sind auch spannend, aber jetzt kommt das Wichtigste – Das Profil – Wer wird überhaupt gesucht?!

Du kannst Dir das wie eine 100 % Zielerreichung vorstellen, aber nach dem ( Pareto Prinzip ) sollten auch 80 % genügen, um Chancen auf ein Bewerbungsgespräch zu haben. Also schauen wir mal, was genau gefordert wird. ( Im Übrigen die Anzeige findet Ihr unter folgendem Link )

Hier das geforderte ( gewünschte ) Profil: ( Stelle es dir einfach als List vor, die Du innerlich abhaken solltest )

Ihr Profil:
• Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni) der Betriebswirtschaft oder eine vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung als Produktmanager.

( also Ausbildung und Erfahrung oder Absolvent )

• Vertiefte Kenntnisse der Energieversorgungsbranche
( ok, wer hat das schon, denke Interesse an VWL und Energie Themen sind auch gut, wenn man nicht gerade bei SHELL ein Praktikum gemacht hat,oder bei der RWE )

• Kenntnisse der gängigen Analyse- und Bewertungsmethoden für z. B. Geschäftsplanung, Prozesskosten und Produktentwicklung
( sollte man als BWL´er haben )
• Strukturiertes und vorausschauendes Denken und Handeln sowie Ergebnisorientierung
( DITO – sollte man als BWL´er haben )

• Kenntnisse in der Entwicklung und Umsetzung von unternehmerischen Strategien
( DITO – sollte man als BWL´er haben )

• EDV-Kenntnisse (MS-Office, Prozess- und Projekt-Software)
( DITO – sollte man als BWL´er haben )

• Integrationsfähigkeit, Überzeugungskraft, Durchsetzungsvermögen sowie Kundenorientierung
( DITO – sollte man als BWL´er haben )

• Konfliktfähigkeit, Ergebnisorientierung, Kommunikationsstärke, Verhandlungsgeschick sowie sicheres und gewandtes Auftreten auf Managementebene
( Stichwort ” gute Kinderstube ” )

• Engagement und Einsatzfreude sowie selbständiges Herangehen an neue
Aufgabenstellungen
( DITO – sollte man als BWL´er haben )

Und wie Stehen deine CHANCEN – sollte doch machbar sein, oder ?!

Aktuell ist zwar die Lage auf dem Arbeitsmarkt etwas schwieriger wie man der Bild, der FTD.de und dem Handelsblatt entnehmen kann, aber das ändert sich auch wieder, und irgendwann müssen die Firmen wieder einstellen. Und Sie tun es schon, wie man an der SWM Anzeige ablesen kann!

Wir fassen noch einmal zusammen!

Doch wie bewerbe ich mich richtig? Oder passe ich auf die Stelle!

Zunächst einmal ist darauf zu achten, ob der Job, der Ort und die Firma dir entgegen kommen, und ob das alles passt. ( wir hatten ja gerade den Profilcheck gemacht )

Wenn ja dann geht es los mit der Bewerbung. Du musst deinen Lebenslauf fertig machen. Hier stellt sich die Frage! Macht es hier nun Sinn eine Lebenslauf Vorlage zu verwenden, oder sollte ich besser meinen eigenen Stil bei der Bewerbung ausdrücken?

Wie Ihr wisst, ist ja jede Bewerbung im Grunde genommen doch individuell, und man sollte so gut wie möglich auf die Stellenanzeige (siehe oben) eingehen, denn sonst hat man heute fast keine Chance. Die Form sowie die korrekte Sprache ist so oder so wichtig, denn hier entscheiden sich auch schon einige für die Bewerber, die sich eleganter ausdrücken 🙂

Anschreiben wie auch im CV – dem Lebenslauf ist es manchmal sinnvoll Dinge wegzulassen, die nicht zu der Stellenanzeige passen. (Falsche Partei, Verein etc.)

Und wenn dann Beide Dinge passen – 1. das Anschreiben und 2. der CV dann nix wie ab die Post und viel Erfolg bei Deinem baldigen Bewerbungsgespräch 🙂

Und frage doch auch gerne Deine Freunde nochmal kurz um Rat, ob die Aussage klar formuliert ist, und dass keine Fehler ( falsche Namen, Begriffe ) im Anschreiben drin sind, denn das ist immer ein “No GO”

Und dann kann ja nichts mehr Deinem Ersten Job im Wege stehen – Viel Erfolg in Deinem Neuen Job!

Die Tipps für den Lebenslauf und den ersten JOB findest du hier!

Weitere Firmen, Unternehmen, Arbeitbeger mit Namen von A bis Z findest du auch in unserer TAG liste >>

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*