Auch Azubis brauchen Versicherungsschutz

Auch, wenn das nicht jeder denken mag – auch Azubis, die Sie in Ihren Betrieben beschäftigen benötigen einen Versicherungssschutz. Und zwar genauso wie 450 € Kräfte und Werkstudenten.
Denn nur mit einem passenden Schutz, sind Sie und Ihr Unternehmen auf der sicheren Seite.

Doch wo finde ich die passenden Versicherungen für solche Beschäftigte bzw. für geringfügig Beschäftigte?

Am besten finden Sie diese Versicherungen unter der Studentenversicherung bei der Transparo oder einfach unter www.transparo.de, denn diese bieten als Versicherungsvergleich alle relevanten Versicherungen für diese Klientel an.

Darunter fallen:

  • 450 € Kräfte, die ja auch Anrecht auf anteiliges Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld haben – hier gilt zweingend die 450-Euro-Grenze für das Gesamt Monatsgehalt
  • Studenten und studentische Kräfte z.b Werkstudenten, die einen Werkstudentenjob machen
  • Halbtagskräfte und andere mit einem sogenannten Stundenvertrag, die Ihre Arbeitszeiten nach einem Stundenzettel abgeben.
  • BA- Studenten, die ja meist 3 Monate Praxis und 3 Monate Theorie absolvieren
  • und natürlich Lehrlinge, Auszubis oder Auszubildende
All diese Beschäftigten können unter die obigen Versicherungsregeln fallen, es sei denn, dass Sie nur kurzzeitig im Unternehmen z..B. durch Arbeitnehmerüberlassung – also Zeitarbeit dort beschäftigt sind. Denn dann gelten die Regeln der Zeitarbeitsfirma, die ja sozusagen die Leute an den Kunden verleiht – im umgangsprachlichen Gebrauch. Nicht selten ist dies der Fall bei Discountern oder allgemein im Handel, zum auffüllen von Regalen und des Lagers. Denn hier werden gerade zu Stoßzeiten solche Personen eingestellt.  Auf aller Fälle lohnt es sich mit diesem speziellen Versicherungsschutz aus Eigenschutz zu beschäftigen. Als Angesteller, Auszubildender oder auch als Unternehmen oder Betrieb. :-)
Share

1 Kommentar zu „Auch Azubis brauchen Versicherungsschutz“

  • Raphael:

    Ich dachte, der Arbeitgeber ist sogar gesetzlich dazu verpflichtet 450€ Jobbern zumindest für die Arbeitszeit zu versichern. um die Sozialversicherung muss sich der Angestellte natürlich selbst kümmern, aber im Zuge seiner Arbeit muss er versichert sein.

Kommentieren

Tip der Woche!
Ongoing Promotion Bewerbung e-book Klicken Sie hier um zum e-Book zu kommen! jobboerse ---------------------------------------------------- Copyright © 2007-2014 - All Rights Reserved.
Unsere Partner